Grammatur

Dekomolton hellblau Meterware, B1 schwer entflammbar

Als Grammatur wird das Quadratmetergewicht z.B. von Stoffen, Papier und anderen Geweben bezeichnet.

Es handelt sich dabei um das sog. Flächengewicht, das in Gramm pro Quadratmeter gemessen wird (g/m2).
Die Physik bezeichnet diese Eigenschaft als Massenbelegung, und verwendet dafür die Maßeinheit kg/m2.

Angaben zum Flächengewicht findet man häufig auch in der Papierherstellung:  so ist Papier mit 280 g/m2 deutlich dicker und stabiler, als Papiere mit nur 80 g/m2: Visitenkarten sollten stabiler sein – und damit ein höheres Flächengewicht aufweisen – als Flyer. Dasselbe gilt natürlich auch für Stoffe und andere Gewebe – besonders im professionellen Einsatz.

Physikalisch wird die Grammatur als Gewicht pro Flächeneinheit gemessen.

Grammatur = Gewicht pro Flächeneinheit (g/m2)

Die Grammatur von Stoffen

Als Laien können wir durch die fühlbare Qualität des Materials bereits einiges erfassen:

  • Wie dick und fest ist der Stoff?
  • Wie eng ist er gewebt?

Diese Faktoren verschaffen einen ersten Eindruck von der Dicke und Stabilität des Materials, sie wirken sich aber auch auf die Lichtdichte und Absorptionsrate aus.

Die Messwerte beziehen sich natürlich nicht nur auf Stoffe und Papiere, sondern auch auf Folien und diverse andere Gewebe.
Hier einige Beispiele aus unserem Shop:

Grammatur-Beispiele

StoffartGrammatur
Projektionsfolien450 g/m2
Satimolton320 g/m2
Bühnenmolton300 g/m2
Nessel200 g/m2
Dekomolton schwarz und weiss160 g/m2
Dekomolton farbig130 g/m2
Bühnen-Taft60 g/m2